Nachhaltiges Lieferantenmanagement

Knorr-Bremse möchte sicherstellen, dass die eigene Selbstverpflichtung zu verantwortungsbewusstem Verhalten auch in der Lieferkette Anwendung findet. Aus diesem Grund haben wir begonnen, Nachhaltigkeitsaspekte in die Einkaufsstrukturen des Konzerns zu integrieren.

 

Sowohl in der Division Nutzfahrzeuge als auch in der Division Schienenfahrzeuge haben wir die jeweilige Qualitätsmanagement-Richtlinie für die Beschaffung überarbeitet und um Aspekte ergänzt, die auf die Umsetzung der zehn Prinzipien des UN Global Compact zielen. Die Qualitätsmanagement-Richtlinien für die Beschaffung legen Anforderungen fest, um den Prozess, die Qualität, die Umweltverträglichkeit und die Produktivität in enger Zusammenarbeit mit den Lieferanten kontinuierlich zu verbessern. Als Vertragsbestandteil sind sie für alle Lieferanten von Produktionsmaterial bindend.

 

Zur Umsetzung dieser Richtlinien haben wir die darauf aufbauenden Fragebögen zur Lieferantenbewertung um Fragen zu den zehn Prinzipien des UN Global Compact ergänzt. Anhand dieses systematisierten Auditprozesses werden wir in Zukunft überprüfen, inwiefern Lieferanten die zehn Prinzipien berücksichtigen und gegebenenfalls Empfehlungen und Maßnahmen zur Verbesserung und Umsetzung ableiten.

 

Auch in die Einkaufsrichtlinie für den indirekten Einkauf (nicht Produktionsmaterial) haben wir Nachhaltigkeitsaspekte integriert und achten bei der Lieferantenauswahl auch auf deren Aktivitäten hinsichtlich Umweltverträglichkeit und sozialer Verantwortung.

Aktuelles

Neue Stellenausscheibung

Werden Sie Teil unseres Teams!